Helfer aus der Natur

Ätherische Öle (= hochwirksame Vielstoffgemische) zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und sind konzentrierte Rohstoffe, die von Pflanzen in ihren Öldrüsen gespeichert werden. 

Sie dienen den Pflanzen um Insekten zur Bestäubung anzulocken, Schädlinge fernzuhalten oder sich gegen Krankheiten zu schützen. Der Mensch darf und kann die Heilwirkung ätherischer Öle auf körperlicher und psychischer Ebene nutzen.



Man gewinnt die duftenden Substanzen aus unterschiedlichen Pflanzenteilen (Blüten, Blätter, Nadeln, Früchte, Wurzeln, Rinden, Zweige, Stamm- oder Wurzelholz) mit Wasserdampfdestillation, Kaltpressung oder anderen verschiedenen Auszugsverfahren.